Neuigkeiten

Bericht Verabschiedung Pater Titus

Am Freitag, dem 12.07.2013, wurde Kaplan Titus nochmals durch eine Aktion des Kriegsdorfer Ortsauschusses feierlich von der Gemeinde verabschiedet. Dazu wurde er mit einer Rikscha durch die verschiedenen Ortsteile der Krichengemeinde gefahren. In jedem Ortsteil wurden dann von den Ortsausschüssen Stationen vorbereitet. In Eschmar umfasste dies insbesondere ein Ständchen des Chores, in Sieglar musste er den Kirchturm erklimmen, um sein Territorium nochmals zu überblicken, in Hütte bekam er eine Kerze als Abschied überreicht.
Auch die KjG beteiligte sich an der Aktion und organisierte die Station auf dem Europaplatz am Rotter See. Ein Stadtteil, der in der Kirchengemeinde oftmals in Vergessenheit gerät. Kaplan Titus und seine vielen vielen Begleiter wurden zunächst mit erfrischenden Getränken empfangen. Nach einer kurzen Ansprache musste Kaplan Titus dann auch eine Aufgabe überwinden. Er musste den Rotter See überqueren. Natürlich nicht den Echten, sondern eine Slackline, die am Europaplatz zwischen zwei Bäumen gespannt wurde.
Nachdem er diese Aufgabe fast meisterlich gelöst hat fuhr die Gruppe auch schon weiter nach Kriegsdorf, wo es dann den Abschluss mit Grillgut, Kaltgetränken, Salaten und echtem Indischen Essen für Kaplan Titus gab.
Wir haben Kaplan Titus immer als einen großartigen Menschen in unserer Gemeinde wahrgenommen, der insbesondere bei Kindern und Jugendlichen sehr beliebt war und der ihnen insbesondere einen hohen Stellenwert gab. Diese Offenheit und Herzlichkeit werden wir sehr vermissen, wünschen ihm aber dennoch alles Gute für die Zukunft. Wie sagt man so schön: Man sieht sich immer Zweimal im Leben!!
Ein paar Bilder von der Aktion gibt es auf unserer Seite hier.
Wir emfehlen auch den Bericht der Kirchengemeinde hier.

Bericht 72-Stunden Aktion

Am Wochenende vom 13. bis zum 16. Juni 2013 wurde bundesweit die Aktion „72 Stunden – uns schickt der Himmel“ durchgeführt. Alle Jugendverbände, die sich unter dem BDKJ vereinen, konnten bei Deutschlands größter Sozialaktion teilnehmen und zeigen, dass sie sich mit Freude für andere einsetzen.
Am Samstag, dem 15.06.2013, gegen 09.00 Uhr startete die Aktion der KjG St. Johannes auf dem Gelände der katholischen Kindertagesstätte St. Monika in Sieglar. Mit lieber Unterstützung der „Garten- & Landschaftsbau Schäfer GmbH“ und einer umfangreichen Verpflegung durch den Kindergarten, konnten sich 18 junge und motivierte Leiter/innen ihrem geplanten Vorhaben zuwenden.

Bei schönstem Sommer-Sonnen-Wetter wurde fleißig geschmirgelt und gegraben, gereinigt und gewerkelt! Aufgeteilt in kleinere Teams, widmete sich einige Leiter einem Holzhäuschen, welches komplett abgeschmirgelt und dem danach eine neue, glänzende Holzlasur verpasst wurde. Ein anderes Team war damit beschäftigt die Sandkästen wieder aufzufüllen, welche wohl in den letzten Jahren unter akutem Sandschwund gelitten hatten. Direkt am Eingangsbereich wurde eine grüne Rasenfläche umgewandelt in ein kleines, feines Beet, das die Kindergärtnerinnen mit den Kindern noch bepflanzen wollen. Neben diesen drei Projekten beschäftigten sich die jungen Helfer auch mit anderen „Baustellen“, die noch ins Auge fielen: Säuberung der Lichtschächte, Ausbesserung an einem anderen Holzhaus und Reinigung der verschiedenen Spielmöglichkeiten.

Neben der spaßigen Arbeit gab es noch andere vergnügliche Momente: Die fleißigen Helfer wurden von der Leitung der Kindertagestätte, Ellen Wallerus, mit einem Eis überrascht. Zudem kam noch erfreulicher Besuch aus der KjG Diözesanstelle Köln, die ein kleines Cafe mit vielen Annehmlichkeiten im Schlepptau hatten.
Zum Ende des Tages waren die jungen Menschen ein wenig geschafft, aber alle geplanten Arbeiten konnten durchgeführt werden und alle waren mit viel Freude dabei. An dieser Stelle möchte sich die KjG St. Johannes nochmal herzlichst bei allen Unterstützern, Helfern und Nachbarn bedanken!!!

Bilder zur Aktion gibt es hier.

Weitere Infos zur 72-Stunden-Aktion gibt es auf der Aktions-Seite www.72stunden.de

Fußgruppe Karnevalszug Kriegsdorf

ALAAAAF! Karneval 2013

Alle KJGler/innen fordern wir hiermit auf am Sonntag, den 10.02.2013 im Karnevalszug in Kriegsdorf mitzugehen!
Dieses Jahr unter dem Motto „Zoo!“, jeder verkleidet sich für den Zug als ein Zootier (Löwe, Zebra etc…)
Falls ihr auch dieses Jahr wieder Lust habt mit uns im Karnevalszug mitzugehen meldet euch bitte bis zum 31.01.2013 bei uns! Füllt den unten angehängten Abschnitt in der Anmeldung einfach aus und gebt ihm im Sieglarer Pfarrbüro, bei Jonas Schäfer (Marktplatz 6, Sieglar) oder Florian Dalmus (Hitzbroicher Weg 39, Sieglar) ab.

Für das Wurfmaterial, Getränke und kleine Snacks fügt bitte der Anmeldung 15 € bei.

Also nochmal alle Fakten zusammengefasst:
Wann: 10.02.2013 (SO) Uhrzeit: 12:30 (Beginn des Zuges 14:00)
Wo: Treffen am Kriegsdorfer Pfarrheim (Reichensteinstraße 62, Troisdorf)
Wie: Lustig verkleidet als Zootier

Für den Zug ist zu beachten, dass Ihr warme Kleidung und bequeme Schuhe tragt. Außerdem benötigt Ihr eine Tasche oder einen Beutel für das Wurfmaterial.


Wir freuen uns, auch in diesem Jahr wieder am Karnevalszug in Kriegsdorf mit euch allen
teilnehmen zu dürfen!
Bei weiteren Fragen wendet euch einfach an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Herz für Troisdorf

Die KjG St. Johannes ist sehr erfreut mitteilen zu können, dass wir von der Jungen Union Troisdorf das "Herz für Troisdorf" verliehen bekamen. Diese Auszeichnung geht an Gemeinschaften und Vereine, die sich in besonderem Maße für Troisdorf einsetzen. Sei es im Sport, in kulturellen Dingen oder bei Kinder- und Jugendaktivitäten. Besonders freuen wir uns, dass diese Auszeichnung in unser Jubiläumsjahr fällt.

Wir haben diese Ehre natürlich gebührend mit Freunden und Unterstützern der KjG, sowie mit Politikern der Stadt Troisdorf gefeiert.

 

Artikel Extra Blatt                                                                   

Artikel Extra Blatt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

Artikel Rhein-Sieg Rundschau

Artikel Rhein-Sieg Rundschau

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

Weitere Beiträge...

  1. 35 Jahre KjG St. Johannes