Pfingstzeltlager

Nach einer längeren Pause machen wir seit dem Jahr 2010 wieder unser jährliches Pfingstzeltlager.

Unter wechselnden Mottos (bspw.: Wickinger oder Space Camp) fahren wir jedes Jahr auf einen anderen Jugendzeltplatz in der Eifel und verbringen ein spannendes und lustiges Wochenende miteinander. Das Programm wird immer auf das Motto abgestimmt und so ausgelegt, dass alle Kinder auch noch Freiraum für sich haben, um die Natur zu entdecken und andere Kinder im Zeltlager kennenzulerenen.

Es ist auf jeden Fall immer ein lustiges Wochenende, bei dem ihr natürlich herzlich gerne Teilnehmen könnt. Weiter Informationen könnt ihr weiter unten entnehmen. Bilder der vergangenen Jahre findet ihr in unserer Galerie.

Pfingstzeltlager 2016 - Anmeldung

Liebe KjG-Kinder, liebe Abenteurer, liebe Eltern,

unser Zeltlager über Pfingsten ist für viele in den letzten Jahren fast schon zur Tradition geworden. Deshalb möchten wir, die
KjG St. Johannes, auch dieses Jahr wieder ein ereignisreiches Wochenende organisieren und euch herzlichst dazu
einladen.

Dieses Jahr trägt die Fahrt das Motto „Dschungelcamp- Ich bin ein Kind holt mich hier raus“, zu welchem wir euch über
4 Tage ein aufregendes, kreatives, sportliches und abwechslungsreiches Programm bieten, wo bestimmt für jeden etwas
dabei ist. Eins können wir euch versprechen - langweilen wird sich keiner! Wir versuchen vier Tage lang im Dschungel zu
überleben, dabei erwarten euch spannende und aufregende Dschungelprüfungen, in den Ihr gemeinsam euer Können unter
Beweis stellen müsst - denn gemeinsam sind Wir stark! Dies und viele andere tolle Aktionen erwarten euch in diesem Jahr!

Die Fahrt findet vom Freitag, den 13. bis Montag, den 16.Mai 2016 statt.

Auf dem Jugendzeltplatz Tiefenbachtal, Nordeifel werden wir unsere Zelte aufschlagen. Dieser bietet uns reichlich Platz
für Spiel und Spaß.
Mitfahren kann jedes Kind im Alter von 8 bis 14 Jahren.
Anreisen werden wir gemeinsam mit einem Reisebus ab/bis Sieglar (Marktplatz). Für Zelte, Verpflegung und Programm ist,
ebenso wie für die Aufsicht der Kinder, durch eine große und erfahrene Gruppe von 14 ausgebildeten Jugendleitern gesorgt.
Die Fahrt wird inklusive aller erwähnten Leistungen je Kind 48€ und je Geschwister-Kind 44€ kosten.
(KJG-Mitglieder zahlen 4€ weniger)

Lust bekommen? Dann müsst ihr jetzt eigentlich nur noch die Anmeldung hier herunterladen, ausfüllen lassen und
bis Sonntag, den 24.04.16 abgeben. Allerdings solltet ihr euch, wegen großer Nachfrage, frühest möglich anmelden.

Anmeldungen sind dieses Jahr abzugeben bei:

Alyssa Pantaleon
Eichendorffstr.35b
53844 Troisdorf-Sieglar

Wir freuen uns auf eure Anmeldung!!

Pfingstzeltlager 2015

… nach Eckfeld- in die Eifel, mit 99 Personen !!

Dieses Jahr ging es für uns, wie auch in den Jahren 2012 und 2013, wieder nach Eckfeld in die Eifel. Dort steht uns eine große Wiese, ein eigenes Vereinsheim, sowie ein riesen großer Fußballplatz zur Verfügung. Anders jedoch wie in den Jahren zuvor, haben wir unsere Teilnehmerzahl von 50 auf 99 Personen erhöht !! Nach anfänglicher Zweifel: Reicht die Größe des Platzes für so viele ? Besitzen wir genügend Zelte? Schafft die Küche das ? Wie transportieren wir soooo viele Kinder? … haben wir uns dennoch dafür entschieden.
Unter dem Motto „Verschollen in der Wildnis“ ging es dann endlich los.
Pünktlich um 18 Uhr kam der Bus in Eckfeld an und alle 9 Zelte waren selbstverständlich schon bezugsbereit. Es wurde gegrillt, am Lagerfeuer gesessen und Kennenlernspiele gespielt, was sich gar nicht als so einfach erwies, da 80 Kinder ein seeehr großer Haufen sind J
Da die ersten Kinder Samstag morgens schon um 6 Uhr wach wurden, begann der erste Tag für uns sehr früh. Um 10 Uhr starteten wir das Programm mit verschiedenen Arbeitskreisen (Ak’s).
Jedes Kind kann zwischen verschiedenen Angeboten wählen, wie zum Beispiel Marmelade selber kochen, Sport machen, Werwölfe spielen oder Schnitzen.  Nachmittags spielten wir ein Rollenspiel, welches sich über den gesamten Zeltplatz verteilt. Alle Kinder wurden in Gruppen aufgeteilt und alle Leiter glänzten mit schauspielerischem Talent. Ziel des Spiels war es, die Prinzessin aus der Gefangenschaft bei der bösen Hexe zu befreien. Vorher jedoch musste herausgefunden werden, wo sich die Prinzessin befand und mit welchen Tricks sie gerettet werden konnte. Am Abend überraschten wir die Kinder mit einem sogenannten „Hottentottenessen“. Hierbei werden alle Tische mit Alufolie abgedeckt und viele verschiedene Arten von FingerFood in der Mitte des Tisches platziert. Die Kinder dürfen einmal ganz ohne Teller und Besteck essen und sich somit wie echte, verschollene Wilderer fühlen. Später am Abend gab es ein großes Lagerfeuer mit Stockbrot.
Der nächste Tag startete zum Glück nicht ganz so früh wie der erste, diesmal aber wieder mit unseren Ak’s. Am Nachmittag besuchte uns Diakon Ersfeld und hielt mit uns einen Gottesdienst, da das K in KjG für uns nicht unbedeutend ist. Am Abend gab es ein erneutes Geländespiel, diesmal aber mit sehr viel Laufen, sodass alle Kinder fast pünktlich um kurz nach 10 schlafend in ihren Zelten lagen.
Doch die Ruhe war ihnen nicht lange gegönnt, denn in dieser Nacht fand die traditionelle Nachtwanderung statt.
Aufgrund dessen, startete der dritte und letzte Tag erst gegen 9 Uhr morgens. Nachdem die Sachen gepackt und alle Zelte leer geräumt waren, trafen sich alle Kinder und reflektierten das diesjährige Pfingstzeltlager. Was hat euch besonders gut gefallen? Was eher weniger? Und vor allem, was wünscht ihr euch für nächstes Jahr?
Als all diese Fragen von allen beantwortet waren, kam auch schon der Bus und für alle Kinder und die meisten Leiter ging es wieder Richtung Sieglar. Wenn über 50 % der Kinder schlafend und mit einem Lächeln im Gesicht im Bus sitzen, wissen wir, dass wir alles richtig gemacht haben J
Als alle Zelte abgebaut und verstaut waren, endetet dann auch für alle restlichen Leiter das Pfingstzeltlager! Und alle freuen sich auf nächstes Jahr, dann hoffentlich mit 100 Personen !!

Pfingstzeltlager 2015 - Ausgebucht

Leider sind für das diesjährige Pfingstzeltlager schon alle Plätze vergeben. Ihr könnt es gerne nächstes Jahr wieder versuchen, oder uns bei einer unserer vielen anderen Aktionen besuchen. 

Verschollen in der Wildnis...

Unser Zeltlager über Pfingsten ist für viele in den letzten Jahren fast schon zur Tradition geworden. Deshalb möchten wir, die KjG St. Johannes, auch dieses Jahr wieder ein ereignisreiches Wochenende organisieren und euch herzlichst dazu einladen.

Dieses Jahr trägt die Fahrt das Motto „Verschollen in der Wildnis“, zu welchem wir euch über 4 Tage ein aufregendes, kreatives, sportliches und abwechslungsreiches Programm bieten, wo bestimmt für jeden etwas dabei ist. Eins können wir euch versprechen - langweilen wird sich keiner! Wir werden Speere für die Jagd und einen Unterschlupf im Wald bauen, ihr lernt wie man Feuer macht, zur Orientierung bauen wir Sonnenuhren und Kompasse und gemeinsam kochen wir wildes Essen. Dies und viele andere tollen Aktionen erwarten euch im diesem Jahr!

Die Fahrt findet vom Freitag, den 22. bis Montag, den 25.Mai 2015 statt. Auf dem Jugendzeltplatz in Eckfeld, Rheinland-Pfalz, werden wir unsere Zelte aufschlagen. Dieser bietet uns reichlich Platz für Spiel und Spaß, zusätzlich steht uns sogar ein eigener Sportplatz zu Verfügung. Einige Kinder erinnern sich vielleicht, dort waren wir auch schon in den Jahren 2012 und 2013 !

Mitfahren kann jedes Kind im Alter von 8 bis 14 Jahren. Anreisen werden wir gemeinsam mit einem Reisebus ab/bis Sieglar (Marktplatz). Für Zelte, Verpflegung und Programm ist, ebenso wie für die Aufsicht der Kinder, durch eine große und erfahrene Gruppe von 20 ausgebildeten Jugendleitern gesorgt. Die Fahrt wird inklusive aller erwähnten Leistungen je Kind 48€ und je Geschwister-Kind 44€ kosten. (KJG-Mitglieder zahlen 4€ weniger)

Lust bekommen? Dann ladet euch schnell die Anmeldung hier runter und gebt sie an der angegebenen Adresse ab.

Am besten beeilt ihr euch, da wir nur 60 Plätze haben und wer zuerst kommt, mahlt zuerst!!

Bei Fragen jeglicher Art, sprecht uns einfach an!

Wie freuen uns auf euch...

Pfingstzeltlager 2013

In diesem Jahr hat sich die KjG St. Johannes über Pfingsten wieder auf die Reise ins schöne Eckfeld (Rheinland-Falz) aufgemacht. Mit 63 Kindern im Alter von 7 bis 14 Jahren und 24 Leitern war die Freizeit so groß wie schon lange nicht mehr.

panoramaansichtpzl

 

 

 

Das Pfingstabenteuer startete für die Kinder um 16.00 Uhr am Sieglarer Marktplatz. Bei leichtem Regen machten sie sich mit 2 Bussen auf um ein tolles Wochenende zu erleben. Zu diesem Zweck hatten die Leiter, unter der Oberleitung von Laura Schäfer, viele spannende Spiele und kreative Aktionen zum Thema „Mittelalter“ vorbereitet. Vom Schwerter und Schilder bauen, über Armbänder und Wachssiegel basteln bis zum Burgfräuleinhüte herstellen, wurde den Kindern viele Arbeitskreise (AKs) geboten.
Größere Gruppenaktionen kamen auch nicht zu knapp. So konnten sich die Kinder während einer „Ritterweihe“ in verschiedenen ritterlichen Paradedisziplinen beweisen und zeigen wie man eine „Burg löscht“ oder zielgenau mit einer Wasserbombe umgeht. Desweiteren konnten die Kinder im Laufe eines Geländespiels ein Königreich retten, indem sie den König aus den Fängen einer Hexe befreiten und damit die 3 Prinzen versöhnten. Dazu mussten einige schwierige Rätsel gelöst werden und sogar ein Drache besiegt werden. Ein weiteres Highlight war wohl die Nachtwanderung, die geschichtlich direkt an „Die Versöhnung der Prinzen“ anknüpfte und mit viel Mut und Eifer begangen wurde.
Zum Abschluss der Freizeit kamen die Kinder noch in den Genuss einen von den Leitern organisierten Jahrmarkt zu besuchen. Mit Hilfe von selbstgebastelten Talern konnte man Früchtespieße erwerben, zu einer Wahrsagerin gehen, sein Glück beim Pferderennen versuchen oder „Burgmauern“ einwerfen. Und wenn man mal keine Taler mehr hatte, dann konnte man sich wieder neue Taler bei den verschieden Ständen verdienen.
Leider kam uns während des Jahrmarkts am Sonntagabend das schlechte Wetter in die Quere und wir mussten diesen frühzeitig abbrechen. Der andauernde Regen war so stark, das während der Nacht die Kinder in das nahegelegene Vereinsheim umgesiedelt wurden. Aber vereint und mit viel Humor konnte auch diese sehr nasse Situation überstanden werden. Am darauffolgenden Montagmorgen packten dann alle Kinder und Leiter mit an, um die die regenassen Zelte einzupacken und den Zeltplatz zu säubern.
Auch wenn der Abschluss der Freizeit, bedingt durch den Regen, etwas chaotisch war, so war das Zeltlager trotzdem ein voller Erfolg. Wir bedanken uns nochmal bei allen Teilnehmern für diese schöne Zeit und hoffen, dass es Euch genau so viel Spass gemacht hat wie uns.

Geschrieben von: Alex Kraus