Leiterwochenende

Das Leiterwochenende dient der Verbesserung des Zusammenhalts unserer Leiterrunde durch Team-Buildung Maßnahmen und zugleich der Weiterbildung unserer Leiter. Das Leiterwochenende findet in der Regel einmal jährlich statt und geht von Freitag Abend bis Sonntag Nachmittag. Die Organisation des Wochenendes wird von der derzeit aktiven Pfarrleitung übernommen. Das Progamm setzt sich aus Spielen zum Aufbau der Gemeinschaft und Workshops zu wichtigen Aspekten der Arbeit mit Kindern- und Jugendlichen zusammen. Beispielsweise haben wir im Jahr 2011 einen ganztages Workshop zum Thema Mobbing (Wie erkenne ich es? Wie unterbinde ich es?) gemacht und strukturelle Änderungen innerhalb der KjG St. Johannes diskutiert und beschlossen.

 

Leiter-Tag 2013

Das diesjährige Leiterwochenende musste leider auf einen Tag verkürzt werden, da wir kein passendes Haus für unser Wochenende gefunden haben.

Nichts desto trotz haben wir den Tag sehr effizient genutzt und uns mit Fortbildungen und Team-Building-Maßnahmen als Leiter und in der Gruppe weitergebildet.

Der Tag begann mit ein paar Workshops zu verschiedenen neuen Spieleideen und kreative Anstöße für AKs in unseren Gruppenstunden und Ferienfreizeiten. Jeder Teilnehmer hat an jedem Workshop durch ein Rotationsprinzip teilnehmen können. Ein positiver Nebeneffekt: Jeder Leiter konnte am Ende des Tages einen Liegestuhl sein Eigen nennen.

Nach dem Mittagessen hat uns Nicole Küpper vom Team der Beraterei der KjG Diözesanstelle Köln zu dem Thema Generationenwechsel in der Leiterrunde geschult. Durch interaktive Elemente, wie einem Rollentausch konnten die verschiedenen Ansichten unserer älteren und jüngeren Leiter eindrucksvoll erlebt werden.Viele der Tipps von dieser Schulung haben wir bereits in unsere Arbeit integriert.

Zum Abschluss der Schulungen haben wir uns mit dem Thema Reflexion beschäftigt. Dazu haben wir theoretisch und live diverse Reflexionsmethoden, die wir so noch nicht kannten, erlernt. Das Ausprobieren dieser neuen Methoden hat unsere Pfarrleitung direkt dazu genutzt vergangene Aktionen und Veranstaltungen zu reflexieren.

Diesen anstrengenden Schulungstag haben wir dann innerhalb der Leiterrunde gemütlich bis in die späten Abendstunden ausklingen lassen.